Kaffee

DAYE BENSA ETHIOPIA

DAYE BENSA ETHIOPIA

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp
Share on twitter
IMG_6916-min-e1590585016997

Heritage

Land

Äthiopien

Region

Sidamo

Farm/Kooperative

Daye Bensa Coffee

Anbauhöhe

1900 – 2300 m. ü.M

Prozess

Gewaschen

Varietät

Heirloom Varietals

Erntezeit

Oktober – Dezember

Röstgrad

Medium

Zertifizierung

Konventionell

Angaben zum Kaffee

Äthiopien gilt als die Wiege des Kaffees par excellence. Obwohl die Pflanze Coffea Arabica ihren Ursprung hoch höchstwahrscheinlich im Sudan hat, ist Äthiopien das Land, in dem der Kaffee von Menschen zum ersten Mal konsumiert wurde. Je nach Produktionsmethode lässt sich äthiopischer Kaffee in drei Kategorien gliedern: Waldkaffee, Gartenkaffee und Plantagenkaffee. Kaffee der ersten Kategorie wird auch als Wildkaffee bezeichnet. Dieser Kaffee wächst wild und wird von den heimischen Pflanzen beschattet. Die Ernte ist jedoch gering. Gartenkaffee wächst in der Nähe von Siedlungen bzw. Behausungen. Die Bäume werden intensiv gepflegt. Die meiste Produktion von äthiopischen Kaffee stammt von Gartenkaffeebäumen. Plantagenkaffee stammt aus Plantagen, bei denen herkömmliche landwirtschaftliche Verfahren zum Einsatz kommen.

Sidamo oder Sidama – das letztere bezieht sich auf das Sidama-Volk, während Sidamo als Provinz ein großes Gebiet im Süden Äthiopiens abdeckt und sich über dem fruchtbaren Hochland südlich des Awasa-Sees im Rift Valley streckt. Es besteht aus über 20 verschiedenen Verwaltungsgebieten (Woredas) mit unterschiedlichen Mikroklimata und Höhenlagen. Dementsprechend gibt es eine Vielzahl von Sorten und Tassenprofilen, die als Sidamo gekennzeichnet werden.Das Tassenprofil eines äthiopischen Kaffees ist unreproduzierbar. Die Stärke eines Sidamo-Kaffees liegt in den Varietäten aus denen die Kaffeebohnen stammen. Diese Varietät wird als Heirloom bezeichnet. Ein Merkmal von hervorragendem Sidamo Kaffee ist seine tiefgreifende Komplexität. Unser Sidamo stammt aus den Washing Stations von Daye Bensa Coffee in Sidama. Die Brüder Asefa und Mulugeta Dukamo besitzen eigene Plantagen in der Region. Sie besitzen sechszehn Waschstationen und vier Trocknungsanlagen in Bensa. Sie arbeiten eng mit den kleinen Kaffeebauern aus der Region, in dem sie ihnen das Know-how vermitteln und ihnen finanzielle Unterstützung anbieten. Solche Anreize ermutigen die Farmer vermehrt sich auf Qualität zu konzentrieren. Der Kaffee wird von mehreren Kleinfarmern auf umliegenden Plantagen angebaut und als reife Kirsche geerntet. Nach dem Pulpen werden die Bohnen 36 Stunden fermentiert, wobei das Wasser alle 8 Stunden ausgetauscht wird. Dann werden die Bohnen auf afrikanischen Betten getrocknet. 

Zubereitungstipp

Für einen solchen fruchtigen Kaffee ist die Pour-Methode die am meistens passende Methode, um aus dem Kaffee das Maximum an Aromen zu herauskitzeln. Ob Stempelkanne, Chemex oder Handbrew: der langanhaltende Geschmack spricht für sich.
Die ideale Wassertemperatur variiert zwischen 90 und 94 grad. Gemeint ist Wassertemperatur, wenn das Wasser in Kontakt mit Kaffeemehl kommt.

Lass dich von unseren Brew Guides inspirieren…

Herkunftsland

Tassenprofil

Sidamo Kaffees sind vor allem für ihre fruchtigen Noten und intensiven Aromen sehr beliebt.Unser Sidamo überzeugt auf der gleichen Linie durch sein volles Aroma und eine  stechende mittlere Säure. Seine subtile florale und fruchtige Note und eine bemerkenswerte Süße und reichliche Milch-Schokolade im Abgang machen aus ihm einen runden Kaffee.

Das könnte Dir auch gefallen...